WAS SIND BESENREISER ?

besenreiser

Besenreiser sind Mini-Krampfadern, nämlich erweiterte kleinste Äderchen an der Hautoberfläche. Sie können auch bei Menschen mit gutem Bindegewebe auftreten und zentimetertiefe Wurzeln haben. Die Besenreiser sind in den allermeisten Fällen ungefährlich und nur ein rein ästhetisches Problem, weil sie unschön aussehen.Viele Frauen möchten Besenreiser entfernen lassen Besenreiser entstehen, wenn sich das Blut in den Venen staut, weil die Venenklappen nicht mehr richtig funktionieren oder überlastet sind. Dies führt dazu, dass die kleinen Gefäße ausleiern und unter der Haut in Form von dünnen blau-roten Verästelungen sichtbar werden. Die kleinen Äderchen treten an Oberschenkeln, Knie, Kniekehle, Unterschenkeln (vor allem Wade und Knöchel) und am Fuß auf. Sie verursachen keine Schmerzen.

  • Treiben Sie möglichst häufig Sport, denn dies stärkt das Bindegewebe, aktiviert die Muskelpumpe und kann Besenreiser vorbeugen!
  • Vermeiden Sie – soweit möglich – lange stehende oder sitzende Tätigkeiten. Lässt sich dies nicht umgehen, betreiben Sie währenddessen immer wieder Beingymnastik und aktivieren sie die Muskelpumpe. Auch Barfußlaufen auf weichem Untergrund unterstützt den Blutfluss in den Venen und kann so Besenreiser vorbeugen.
  • Lagern Sie die Beine öfter hoch.
  • Tragen Sie flache Schuhe.
  • Vermeiden Sie Übergewicht und ernähren Sie sich gesund (wenig Fett, viel frisches Obst und Gemüse).

Besenreiser Verödung / Sklerotherapie 

Die Verödung, auch Sklerotherapie genannt, gehört zu den wirkungsvollsten Behandlungsmethoden und zeigt auch bei bereits stark ausgebildeten Geflechten ein deutlich verbessertes Bild. Allerdings nur, wenn sie fachkundig ausgeführt wird. Bei der Verödung injizieren wir mittels einer besonders feinen Nadel eine Lösung direkt in die Besenreiser. Dies sorgt dafür, dass das in den Besenreisern enthaltene Blut gerinnt, und löst eine Entzündungsreaktion aus. Ist das Blut geronnen, beginnt der Körper damit es abzubauen. Im Zuge dessen verkleben die Innenwände der Blutgefäße miteinander. Die Größe der veränderten Venen und damit ihre Sichtbarkeit werden reduziert.

Warum soll ich mich bei Dr.med. Natalie Wiesen M.A. behandeln lassen

  • ERFAHRUNG
    Wir können auf jahrelange Erfahrung zurückgreifen
  • EXPERTEN
    Als promovierte Fachärztin, Chirurgin und Expertin berate ich Sie gerne über Behandlungskonzepte mit den jeweilig effektivsten Problemlösungen.

Die Verödung ist relativ schmerzfrei. Aufgrund sehr dünnen Kanüle kommt es lediglich nur zu einem kurzen Schmerz beim Einstich. Die Sklerotherapie ist in den meisten Fällen sehr wirkungsvoll. Zunächst verschlimmert sich das Erscheinungsbild kurz nach der Behandlung, dieser Zustand hält jedoch nicht an. Die Behandlungsdauer ist sehr kurz. Selbst bei stark ausgeprägten Befund nimmt eine Sitzung im Durchschnitt nur 15 bis 30 Minuten in Anspruch. Die Verödung kann auch bei sehr großen und starken Besenreisern eingesetzt werden. Das endgültige Ergebnis lässt sich erst nach einigen Wochen beurteilen, wenn die behandelten Gefäße vom Körper abgebaut wurden. Nach der Behandlung sollten Sie die Beine möglichst viel bewegen und Saunagänge vorerst meiden.

  • Bleibende Pigmentstörungen
  • Vorübergehende Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht
  • Entzündungsreaktionen
  • Empfindungsstörungen
  • möglicherweise mehrere Sitzungen nötig

Wie viel kostet es Besenreiser veröden zu lassen?

Die Größe und das Ausmaß der zu entfernendem Venenpartie nimmt ebenfalls Einfluss auf den Preis der Behandlung. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine Verödung der Besenreiser rund 90 Euro pro Sitzung kostet. Je nach Ausprägung  kann eine Sitzung bereits ausreichen. Bei zahlreichen Besenreisern sind jedoch meist mehrere Behandlungen notwendig.

Kosten für eine Sitzung ab 90,00 € .

Sie möchten sich informieren und beraten lassen?
Dann vereinbaren Sie noch heute einen Termin!