Botox gegen Hyperhidrose

Endlich weniger schwitzen

Botox gegen HyperhidroseSchwitzen ist ein ganz natürlicher und für den Körper wichtiger Prozess. Er dient dazu, bei Anstrengung, Fieber oder hohen Außentemperaturen die Körpertemperatur zu regulieren. Wenn eine Person jedoch unter einer übermäßigen Schweißbildung leidet, die unabhängig von der körperlichen Aktivität und der Temperatur auftritt, sprechen Mediziner von einer sogenannten Hyperhidrose.  In Deutschland leiden Schätzungen zufolge etwa 1-2 % der Menschen an einer übermäßigen Schweißbildung (krankhaftem Schwitzen / Hyperhidrose), wohingegen Männer und Frauen gleichermaßen häufig betroffen sind. Meistens ist das krankhafte Schwitzen nur auf einzelne Areale beschränkt und betrifft vor allem die Achseln. Für Betroffenen ist das oft mit einer erheblichen Beeinträchtigung des beruflichen und sozialen Lebens und ihrer Lebensqualität verbunden. Viele Patienten erleben eine zunehmende Verunsicherung, ziehen sich aus Unsicherheit und falscher Scham zurück und geraten im schlimmsten Fall in eine Situation der sozialen Isolation. Das muss nicht sein! Mit einer Behandlung mit Botulinum (im Volksmund unter dem Namen “Botox” bekannt) lässt sich krankhaftes Schwitzen  in der Achseln deutlich verringern und den Betroffenen zu mehr Normalität in ihrem Alltag verhelfen.

Welche Ursachen hat krankhaftes Schwitzen / Hyperhidrose?

Die Ursachen für krankhaftes Schwitzen sind vielfältig und reichen von genetischer Veranlagung bis zur Nebenwirkung von bestimmten Arzneimitteln. Manchmal ist übermäßiges Schwitzen ein Ausdruck höchster psychischer Anspannung oder ein Symptom einer inneren Erkrankung. Je nach Ursache des krankhaften Schwitzens bieten sich unterschiedliche Behandlungen an. Für die Hyperhidrose an Achseln, an Hand- und Fußflächen hat sich zum Beispiel die Behandlung mit Botulinum (umgangssprachlich: Botox) als effektiv herausgestellt, wie ich sie in meiner fachärztlichen Privatpraxis Hillesheim anbiete.

Wie wirkt Botox gegen krankhaftes Schwitzen?

Botox ist vielen Patienten vor allem als Mittel zur Behandlung gegen Falten bekannt, zum Beispiel zur Behandlung der Zornesfalte . Dennoch kann dieses Protein noch viel mehr, es entfaltet seine Wirkung direkt an den Nervenenden, die die Signale an die Schweißdrüsen weitergeben. Für die Weitergabe dieser Signale ist ein bestimmtes Protein (SNAP 25) erforderlich, das durch Botox gespalten und demzufolge die Informationsweitergabe gehindert wird. Das heißt: Die Schweißdrüsen erhalten kein Signal zur Schweißproduktion, wodurch die betreffende Person unter den achseln weniger schwitzt. Der Vorteil dieser Behandlung ist, dass sie auf relativ einfache und schnelle Weise die Schweißproduktion an bestimmten Körperstellen verringert, ohne die eigentliche Funktion des Schwitzens, die Regulierung der Körpertemperatur zu beeinträchtigen. Aus diesem Grund schränkt diese Therapie weder das Fühlen noch die Sensitivität des behandelten Gewebes ein.

Wann ist eine Botox Behandlung gegen Hyperhidrose sinnvoll?

Wenn Sie Ihren Alltag ohne Schweißausbrüche nicht mehr meistern können und sich die Situation negativ auf Ihr Selbstbewusstsein auswirkt.
Einige Beispiele dafür sind:

  • Um Achseln, Hände, Füße und Stirn trocken zu legen
  • Wenn Sie die Situation in Ihrem privaten und beruflichen Umfeld eingeschränkt
  • Für eine temporäre Lösung für bis zu 9 Monate

Botox Behandlung in der Nähe

Die übermäßige Schweißbildung (krankhaftem Schwitzen/Hyperhidrose) kann mit Botulinum deutlich gemildert werden und dafür müssen Sie nicht mehr weit fahren.  Entscheiden Sie sich für eine Botox Behandlung in der Nähe, im Herzen von Hillesheim in der fachärztlichen Privatpraxis Dr. med. Natalie Wiesen. Legen Sie hohen Wert auf Diskretion?? Wir auch: Sie können gerne den Hintereingang in die Praxis nutzen! Für die Nachbetreuung unsere Patienten haben wir eine Praxis WhatsApp Nummer eingerichtet, wir sind auch Abends und am Wochenende für Ihre Fragen erreichbar.

Häufig gestellte Fragen zur Botox Behandlung gegen Hyperhidrose

Wie funktioniert Botox gegen schwitzen?

Ich trage zuerst auf die zu behandelnde Fläche eine Salbe auf, die diesen Bereich lokal betäubt. Nach etwa 10-15 Minuten spüren Sie an dieser Stelle nahezu nichts mehr. Dann injiziere ich das Botulinum mit einer sehr dünnen Nadel in sehr geringer Menge oberflächlich in die Haut. Das Botox wird in Achseln, Stirn, Hände oder Füße eingespritzt und hemmt den kleinen Muskel, der unsere Schweißdrüsen steuert.

Welche Vorteile bietet diese Art der Hyperhidrosebehandlung?

Die Behandlung hat den Vorteil, dass sie ohne Narkose und vor allem ohne Skalpell durchgeführt werden kann. Darüber hinaus ist mit weniger Schmerzen verbunden und dauert nur wenige Minuten. Zudem kann durch mehrmalige Wiederholungen der Therapie eine Normalisierung des Schweißflusses erreicht werden.

Wie lange dauert die Behandlung?

Es handelt sich um eine ambulante Behandlung die ca. 20-30 Minuten dauert.

Wie lange hält der Effekt an?

Der Effekt hält je nach Patient zwischen sechs und zwölf Monate. Allerdings kann nach mehrmaligen, regelmäßigen Anwendungen eine Normalisierung des Schweißflusses erreicht werden.

Ist Botox sicher?

Botox ist einer der am besten erforschten Wirkstoffe der Welt und wird seit mehr als 20 Jahren im therapeutischen Bereich erfolgreich angewendet, sogar bei Kleinkindern. In der ästhetischen Anwendung sind die Dosierungen zudem viel niedriger als im therapeutischen Bereich. Es gibt keinerlei Berichte über langfristige Nebenwirkungen durch Botox.

Kosten einer Botox Achseln Behandlung

Die Kosten einer Botox Behandlung gegen Hyperhidrose sind von der Injektionsmenge und dem gewünschten Areal abhängig und liegen bei ca. 420,00 €. Wir weisen Sie als Interessentinnen und Interessenten an einer Botox Behandlung stets gerne darauf hin, dass wir natürlich an die Abrechnung nach der „Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)“ gebunden sind. Die Preise können daher nach Zeitaufwand, Schwierigkeitsgrad und Materialverbrauch variieren. Die genannten Preisspannen sollten daher lediglich als eine erste Orientierung dienen.

Übernimmt die Krankenkasse die Hyperhidrose Behandlung?

In besonders schweren Fällen von krankhaftem Schwitzen, wenn bereits alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, übernehmen einige gesetzliche Krankenkassen ganz oder teilweise die Kosten für die Injektion. Sind Sie privat versichert, ist die Kostenübernahme oft mit weniger Hürden verbunden. Sprechen Sie in jedem Fall vor einer Behandlung mit Ihrem persönlichen Berater.

Was ist nach einer Botox Behandlung gegen krankhaftes Schwitzen zu beachten?

Durch die örtliche Betäubung mit eine Salbe ist die Unterspritzung selbst kaum zu spüren. Sobald die Wirkung der Betäubungscreme nachlässt, können an den Stellen, an denen ich das Botox injiziert habe, leichte Schmerzen entstehen. Diese sind aber nicht weiter gravierend und mit denen eines Mückenstichs vergleichbar. Die Schmerzen verschwinden nach kurzer Zeit von selbst, sodass die Einnahme von Schmerzmitteln nicht erforderlich ist. Wenn es Ihnen gut tut, können Sie die betroffenen Bereiche leicht kühlen. Ideal ist ein Kühlpack aus der Apotheke. Gönnen Sie sich nach der Behandlung etwas Ruhe und verzichten Sie am Behandlungstag und dem darauf folgenden Tag auf Sport und Saunabesuche.

Sie möchten sich informieren und beraten lassen?
Dann vereinbaren Sie noch heute einen Termin!

Sind Sie an einer Behandlung Ihrer Hyperhidrose in meiner Praxis in Hillesheim / Eifel interessiert? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein Erstgespräch! Danach können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Behandlung durchführen lassen möchten. Rufen Sie jetzt unter 06593 / 99 644 64 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@praxis-dr-wiesen.de

 

JETZT TERMIN VEREINBAREN